Computer sind nicht wegzudenken

0
1088
Die Firewall-Programme schützen vor Manipulation und Übernahme des Computers von außen
Die Anti-Viren-Programme erkennen Viren auf dem Computer und beseitigen sie

(lnp) Computer nicht wegzudenken. Wo auf der Arbeit früher noch alles aufgeschrieben und verstaut werden musste, steht heute ein moderner Computer. Das nimmt einem die meiste Arbeit ab, birgt aber auch Risiken. Diese Risiken haben meistens etwas mit Hacker Angriffen zu tun. Diese Risiken kann man jedoch minimieren, indem man sich die richtigen Programme herunterlädt. Ein Antiviren Programm ist ein Muss für jeden Computer, denn sie verstecken sich überall und können erheblichen Schaden an der Software anrichten. Besonders aufpassen sollte man im Postfach der E-Mails, denn dort lauern ziemlich viele in den Anhängen der Mails, wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bestätigt. Daher immer darauf achten, ob in der angekommenen E-Mail der Absender und der Betreff Sinn machen und nicht direkt drauf gehen und erst recht nicht direkt den Anhang öffnen. Auch wenn ihr Name im Betreff steht, ist die E-Mail nicht vertrauenswürdig. Wer sicher im Internet surfen will, sollte sich diese Programme näher ansehen:

  • Die Anti-Viren-Programme erkennen Viren auf dem Computer und beseitigen sie
  • Die Firewall-Programme schützen vor Manipulation und Übernahme des Computers von außen
  • Die Sicherheitspakete bilden eine Kombination aus den ersten beiden Programmen, sie sind beide auf einer gemeinsamen Bedienoberfläche und somit übersichtlicher und leichter zu bedienen

Diese Programme gibt es als kostenpflichtige und kostenlose Version im Internet zum runterladen. Die kostenlosen Programme sind nicht so schnell und leistungsstark wie die kostenpflichtigen, erfüllen aber trotzdem ihren Zweck und reichen für den Privatgebrauch.

Ein Arbeitsplatz mit mehreren Computern sollte einen VServer besitzen. Das ist eine Software zur Lastverteilung auf die verschiedenen Computer. Auch sie gibt es in unterschiedlich guten Varianten. Dabei spielen Prozessor, Prozessorkerne, Arbeitsspeicher und Speicherplatz eine wichtige Rolle.

Das technische Wissen schreitet weiter voran und Computer werden immer besser, schneller und schlauer. Die vielseitige Nutzbarkeit erleichtert uns das Leben in sämtlichen Bereichen, sei es eine Reiseplanung oder ein Kochrezept. Aber gibt es auch Probleme durch die Verwendung von Computern? Ja die gibt es. Neben dem oben genannten Problem der Hacker Angriffe sind unsere Daten nicht richtig geschützt. Sie sind im Internet verewigt, auch wenn der Datenschutz immer hoch angepriesen wird. Daten wie die Bankverbindung können unter Umständen von fremden Personen ermittelt und gestohlen werden. Das Computer Zeitalter ist außerdem geprägt von der Kritik an die sozialen Kontakte. Mit einer Person über das Internet zu schreiben ist nicht das Gleiche wie mit einer Person zu reden. Auch hier sehen viele eine Gefahr.

Quelle: Redaktionsbeitrag.
Bildquelle: pixabay.com.