Auto, Fahrrad, Pedelec und Motorrad brauchen Frühjahrsputz

0
52
Frühjahrsputz für Auto,
Frühjahrsputz für Auto, Fahrrad, Pedelec und Motorrad

Frühjahrsputz für Auto, Fahrrad, Pedelec und Motorrad

Sicher und gut gerüstet in die warme Jahreszeit

(lnp) Spätestens die ersten warmen Sonnenstrahlen offenbaren die Spuren des vergangenen Winters: Salzreste und Schmutzverkrustungen am Auto gilt es jetzt beim Frühjahrsputz zu beseitigen, um Schäden durch Korrosion sowie Feuchtigkeit vorzubeugen. Auch bei Fahrrad, Pedelec und Motorrad sorgt der gründliche Check zum Saisonstart für Sicherheit und Fahrspaß. Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, gibt Tipps, was zu beachten ist, um Auto, Motorrad und Fahrrad frühlingsfit zu machen.

Frühlingskur für das Auto

Vor der Fahrt in die Waschanlage sollte das Fahrzeug zunächst von groben Verschmutzungen befreit werden. Insbesondere die Radkästen bedürfen einer gründlichen Säuberung. Dies gelingt am besten mit einem Hochdruckreiniger. Aber Achtung: Bedienungshinweise für Druck und Spritzabstand genauestens befolgen, da sonst die Gummidichtungen und Fugen am Auto in Mitleidenschaft gezogen werden können. In der Waschanlage empfiehlt es sich, ein Programm mit Unterbodenwäsche auszuwählen. Erst nach der Wäsche werden mögliche Schadstellen sichtbar. Kleinere Lackschäden können Autofahrer selbst beheben, ist aber die Grundierung beschädigt, sollte in einer Werkstatt von Profis via Smart-Repair die „Schönheitskorrektur“ durchgeführt werden.

Der Blick unter die Motorhaube sollte darüber hinaus nicht fehlen. Denn hier setzt sich Laub ab, das in Verbindung mit Nässe eine „schleimige“ Schicht bilden kann. Per Hand einfach die Blätterreste aus den Ecken des Motorraumes entfernen und die Schmutzschicht mit Wasser wegspülen. Zum Schluss sollten alle Gelenke, Schlösser und Scharniere begutachtet werden. Etwas Schmiermittel sorgt für einwandfreie Funktion. Auch die Reinigung der Gummidichtungen nebst anschließender Pflege mit entsprechenden Pflegemitteln darf im Zuge des Frühjahrsputzes nicht fehlen. Sind die Gummis der Scheibenwischer durch Kälte und Salz spröde geworden, gilt es, diese auszutauschen.

Nach der äußeren Reinigung ist der Innenraum an der Reihe. Zuerst sollte das Auto von den „Altlasten“ des Winters entrümpelt werden. Danach Sitze, Boden und Kofferraum mit dem Staubsauger reinigen, Kunststoffteile abwischen und eventuell mit Cockpit-Spray behandeln. Auch wenn die perfekte Reinigung der Windschutzscheibe von innen mühsam ist, lohnt sich dieser Schritt allemal – und das nicht nur bei Rauchern.

Kontakt:

ACE Auto Club Europa e.V.
Pressekontakt: Romy Mothes
Telefon: +49 30 278725-24
E-Mail: presse@ace.de

Quelle: Pressemitteilung ACE Auto Club Europa e.V. vom 19. März 2019
Bildquelle: pixabay.com