Außenminister Steinmeier zu den Wahlen in Nigeria

0
89

(LNP) Außenminister Steinmeier sagte am Rande der Verhandlungen über das iranische Atomprogramm in Lausanne zu den Wahlen in Nigeria:

Die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Nigeria waren ein eindrucksvolles Bekenntnis der Nigerianer für ihre Demokratie. Mit Geduld und Beharrlichkeit haben die Wahlberechtigten stundenlang darauf gewartet, ihre Stimme abgeben zu können.



Internationale Wahlbeobachter haben den Wahlverlauf als weitgehend „frei und transparent“ charakterisiert. Das ist ein gutes Zeichen und ein wichtiger Fortschritt für die Demokratie in West-Afrika.

Mit großer Spannung warten wir nun auf die Ergebnisse. Nach ersten Zwischenresultaten könnte es sein, dass der Wahlausgang äußerst knapp sein wird. Umso wichtiger ist es jetzt, dass demokratische Verfahren eingehalten und etwaige Manipulationsvorwürfe auf dem dafür rechtlich vorgesehenen Weg geklärt werden.

Präsident Goodluck Jonathan und Muhammadu Buhari und ihre Anhänger sind aufgerufen, den Willen der Wähler zu respektieren, Manipulationen nicht zuzulassen und den Wahlprozess mit Respekt für die Demokratie Nigerias zu Ende gehen zu lassen.

Quelle: auswaertiges-amt.de
Bild: auswaertiges-amt.de / photothek Th. Imo/AA